Summer & Fall Foto

Hinterher fragt man sich immer, warum man nicht früher darauf gekommen ist. Leider kam uns beiden, obgleich wir uns schon drei Jahre lang kannten und die Lieder der Anderen schätzten, erst im Herbst 2001 der Gedanke, dass es sich zu zweit doch weit besser musizieren ließe. Die Zusammenarbeit gestaltete sich erfreulich einfach: Unsere Stile ähneln einander genug, um zu harmonieren, sind zugleich aber so unterschiedlich, dass sie sich gegenseitig etwas zu geben haben. Ein wenig Konkurrenz beflügelt den Ehrgeiz, und Sorgfalt und Ausdauer der Einen verbinden sich mit Inspiration und Elan der Anderen. Summers zartere, Falls herbere Stimme - man ergänzt sich.

Was dabei herauskommt? Musik, die Elemente von Folk, Ballade, Pop und Kunstlied verbindet, Texte in deutscher, englischer, manchmal gar französischer oder russischer Sprache, Lieder, verträumt, melancholisch, geheimnisvoll oder einfach ein bißchen seltsam, die für manche viel, nichts für jeden und meistens, aber nicht immer, Filk sind - - - aber mal ehrlich: Wo genau liegt da schon der Unterschied?

Das sind wir also, Summer & Fall. Wir singen, weil wir es genießen, die Harmonie unserer Stimmen und Instrumente zu spüren und unsere Möglichkeiten auszuloten, gleich, ob man uns zuhört oder nicht. Wenn euch das Ergebnis gefallen sollte - uns soll es recht sein . . .


AKTUELLES



RÜCKBLICK

Seite zuletzt geändert am 28.06.2014 von Christine Blum
Impressum